Sybille Friedrich, Coaching und Beraung

Sybille Friedrich
Paretzer Straße 3
10713 Berlin
Telefon: 030 86 42 00 84
E-Mail: info@sybille-friedrich.de
Website: http://www.sybille-friedrich.de

Mein Profil

 

Zertifizierte Mediatorin beim Bundesverband Mediation

Ethische GrundsÄtze

Menschenbild
In jedem Menschen ist das Potential zum Umgang mit und zur Lösung eigener Konflikte vorhanden.

Verantwortung
Ich respektiere und fördere als Mediatorin die Selbstverantwortlichkeit aller Beteiligten und ermutige sie, die Verantwortung für den von ihnen eingebrachten Inhalt und die erarbeitete Vereinbarungen zu übernehmen.

Geschützter Rahmen
Ich schaffe und wahre den geschützten Rahmen …, der Gewalt ausschließt.

Allparteilichkeit und Fairness
Ich nehme die Bedürfnisse und Interessen aller Konfliktparteien mit gleichem Respekt wahr. Ich achte auf Machtunterschiede … Ich stelle sicher, dass jede Konfliktpartei sich ihrer eigenen Bedürfnisse und Wünsche klar werden kann.

Offenheit und Wertschätzung
Als Mediatorin bin ich ruhig und aufmerksam und ermutige die Streitparteien zu offener und direkter Aussprache, zu gegenseitiger Toleranz und Wertschätzung.

Vertraulichkeit und Vertrauen
Alles, was ich in der Mediation erfahre, behandele ich respektvoll und vertraulich … Durch meine Integrität und Aufrichtigkeit stärke ich das Vertrauen der Konfliktparteien in das Verfahren der Mediation und die Erreichbarkeit einer Lösung für ihren Konflikt.

Einfühlung
Ich fühle mich in die Konfliktparteien ein und achte das gesamte Spektrum der Gefühle aller Beteiligten. Ich fördere die gegenseitige Einfühlung der Konfliktparteien …

Freiwilligkeit
Ich gewährleiste die freiwillige Teilnahme aller Konfliktparteien an der Mediation, indem ich sie vollständig über das Verfahren informiere und sie auf die Möglichkeiten und Grenzen hinweisen. Mit welchem Ergebnis und zu welchem Zeitpunkt sie den Mediationsprozess beenden wollen, bleibt ausschließlich den Konfliktparteien überlassen.

Eigenes Verhalten im Konflikt
Ich bin bereit, Kritik entgegenzunehmen und im eigenen Konflikt diesen in einer Mediation zu bearbeiten.

 

Die ethischen Grundsätze lehnen sich an den Bundesverband Mediation an.